Vespa PX - Timing ist alles

 

Zündung – Timing ist alles

 

 

 

Polini IDM, Malossi Vespower, Pinasco Flytech, SIP Vape, Piaggio original

 

Zur rechten Zeit, am rechten Ort

 

Die Zündung, im Allgemeinen, hat die Aufgabe das komprimierte Benzin-Luftgemisch im 2. Takt zu entzünden.

Nicht ganz oben im O.T. sondern bereits ein paar Grad davor. Das Gemisch ist zwar hochentzündlich,

braucht aber eine “Weile“ um sich zu entzünden (ca. 2 ms) und seine volle Kraft zu entwickeln.

Diese sollte, im Idealfall, in der Abwärtsbewegung des Kolben Richtung U.T. freigegeben werden.

Nehmen wir eine Drehzahl von 4000 U/min. Der optimale Zündzeitpunkt liegt z.B. bei 20° vor dem oberen Totpunkt.

Bis zur Entzündung des Kraftstoffgemischs dauert es immer die gleiche Zeit.

Somit müsste der Zündpunkt bei einer höheren Drehzahl eigentlich früher liegen.

Also z.B. 22° bei 6000 U/min, denn die Kolbengeschwindigkeit ist auch höher als bei 4000.

Das ist die Theorie und Praxis im 4-Taktbereich.

Beim Zweitakter verhält es sich genau andersrum, aber aus einem anderen Grund.

Würde man den 2-Takter mit den Zündzeitpunkten eines 4-Takter betreiben,

würde man den Motor in den Hitzetod schicken.

 

Zum Glück kann das bei unseren Vespen nicht passieren, denn die haben im Original einen statischen Zündzeitpunkt. Daneben gibt es noch variable Zündungen, wie die oben genannten. Die funktionieren entgegengesetzt.

Sie verstellen um einen Bereich von beispielsweise 8°.

Stellt man die Zündung im Standgas auf 23° bei 1000U/min, wandert der Zz bis 9000 U/min auf 15° vor.

 

Welche Vorteile ergeben sich daraus

 

Der frühe Zz unterstützt den tiefen Drehzahlbereich und dankt es mit einem stabilen Motorlauf.

In hohen Drehzahlen wird der Motor durch den späten Zz thermisch entlastet.

Diese Eigenschaft ist umso wichtiger da wir zusätzlich mit einem Auspuff unterwegs sind, der den Motor “auflädt“ und mehr Gemisch in den Zylinder gespült wird → mehr Leistung aber auch zunehmende thermische Belastung.

Ein weiterer Vorteil ist, dass durch verschieben des Zz die Leistungskurve verschoben wird.

Mit frühem Zz nach vorne, mit spätem Zz weiter nach hinten. Das Leistungsband wird breiter.

Da macht eine variable und entlastende Zündung also durchaus Sinn.

 

Eine Zündung kann noch mehr

 

Sie kann nicht nur, sie muss es auch. Vespamotoren sind zwangsluftgekühlt.

Um das Gleichgewicht zwischen Wärmeentwicklung und Wärmeabtransport im Griff zu haben,

sind nicht nur Faktoren wie Zündzeitpunkt und die richtige Vergaserbedüsung einflussreich auf unseren Wärmeentwickler, sondern auch die Schaufeln oder Flügel mit der die kühlende Luft Richtung Zylinder geschoben wird.

Es gibt allerlei Theorien dazu wie ein optimales Lüfterrad auszusehen hat. Das sieht man nicht nur anhand der verschiedenen Farben der Hersteller sondern deutlich an den doch sehr unterschiedlichen Ausführungen.

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich es auch nicht weiß. “Versuch macht klug“ und genau nach dieser Vorgehensweise habe ich auch meine Erfahrungen gemacht.

Standardmäßig liefere ich sämtliche Motoren mit der Polini Zündung aus.

Genauso habe ich auch schon die Malossi Vespower verbaut und die hat 50 PS auf dem BFA 306 klaglos überstanden. Daneben gibt es noch die SIP Vape und Pinasco Flytech. Letztere hat ein etwas billig anmutendes Kunststoff Lüfterrad,

welches schon das ein oder andere mal zu Bruch ging im Betrieb.

Die SIP Vape besitzt einen Lüfter aus Aluminium. Sicherlich die edelste Variante.

 

Gewichtsprobleme

 

Das Lüfterrad stellt eine Schwungmasse dar. Die brauchen wir für einen sauberen und runden Motorlauf.

Lüfter unterhalb von 1,2 kg hängen sehr schön am Gas, nerven aber im Fahrbetrieb.

Das fängt schon beim Anfahren an wenn man unnötig mit dem Gas und der Kupplung spielen muss um vom Fleck zu kommen.

 

Mir ist eine gewisse Schwungmasse wichtig. Die Polini bringt rund 1,7 kg auf die Waage, die Malossi kann mit einem zusätzlichen Ring auf gut 2 kg erschwert werden.

Ideale Massen für einen schönen Motorlauf.

Auf Kundenwunsch verbaue ich selbstverständlich auch gerne eine andere Zündung.

Vespmoto Blog zum Thema Vespa PX Motor Tuning - Zündung – Timing ist alles - Fragen und Antworten

VESPMOTO - Vespa PX 200 Motor - Manufactory

Hinweis:

Wenn du eines dieser Social-Media Portale anklickst, stellt der Browser eine Verbindung mit dem entsprechenden Server her. Nachdem du identifiziert bist, werden deine personenbezogenen Daten automatisch an die Netzwerke weitergeleitet.

Mit dem anmelden und einloggen zu Youtube, Facebook, Twitter,  Instagram sowie dem Bezahlsystem Paypal erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner betreffenden personenbezogenen Daten bei den entsprechenden Portalen mit deren Datenschutzbedingungen als einverstanden.

Share me!      Follow me!      Watch me!      

 

VESPMOTO | Mühlackerweg 8b | 69239 Neckarsteinach

E-Mail: info@vespmoto.de

0176 55569429

foreign countries: 0049 176 55569429